Workshops bei Yoko & Ove

Die Workshops finden in einem professionellen Rahmen statt. Die Räumlichkeiten bieten mit ihrem schlichten Design eine ruhige Atmosphäre, während das Ambiente gleichzeitig Professionalität und Wärme vermittelt.

ENTSPANNUNG PUR

Einfach mal die Seele baumeln lassen, in die Tiefenentspannung „entschweben“ und neue Energie tanken!

Das kannst Du in diesem Workshop intensiv genießen. Lerne in diesem Workshop verschiedene Entspannungstechniken nicht nur theoretisch kennen, sondern schnuppere auch gleich in die praktischen Übungen hinein.

Finde heraus, was Dir am besten gefällt und auch gut tut!

Gönne Dir etwas Entspannung und nimm Dir diese kleine Auszeit, nur für Dich!

Inhalte:

  • Autogenes Training
  • Achtsames Atmen
  • Progressive Muskelentspannung
  • Bodyscan Fantasiereise

Lerne an diesem Tag verschiedene Entspannungstechniken kennen.

Wir werden sie nicht nur theoretisch besprechen, sondern auch in kleinen praktischen Übungen reinschnuppern.

26.09.2021 von 18.00- 20.00 Uhr

 

Kosten:  40,- €, inklusive Handout

Dozentin: Naoual Pfundtner

FASZIEN QIGONG

Eine wesentliche Rolle beim Praktizieren von Qi-Gong, Tai Chi und anderen asiatischen Übungssystemen spielt die Tiefenmuskulatur und das Fasziengewebe. Das fasziale Gewebe umhüllt und durchdringt den gesamten Körper und gibt den Muskeln, Knochen und Organen seinen Halt. Unter Fasziengewebe versteht man neuerdings auch das Bindegewebe, die Bänder und Sehnen im Körper. Sie interagieren miteinander und sind über tausende Dehnungsrezeptoren verwoben.

Faszien haben ein eigenes faszinierendes Organisationssystem. Sie können sich muskelunabhängig dehnen und auch verspannen. Bei Stress und Überlastung verfilzt das Gewebe regelrecht und die dahinter liegenden Muskeln und Organe können nicht mehr ausreichend ernährt werden. Auch speichert das Faszialgewebe die Körperabwehr gegen Erreger von Krankheiten, ebenso wie Wasser und lebenswichtige Fette, die uns elastisch halten.

Da Faszien stark kollagenhaltig sind und es sich dabei um eine recht straffe Proteinstruktur handelt, setzt hier die asiatische Bewegungskunst mit seinen sanften Dehn- und Verwringungspraktiken an.
Die Proteinstrukturen der Faszien, wie auch die Tiefenmuskulatur werden angeregt, sich sanft zu dehnen und auch wieder zusammenzuschnüren.

Die Chinesische Medizin sieht das fasziale Bindegewebe als Speicher für das Qi, die Lebenskraft. So schließt sich hier ein Kreis, da energetisch wie auch körperlich alles miteinander in Verbindung ist. Eine faszinierende Entdeckung der westlichen Wissenschaft, die in der chinesischen Medizin seit Jahrtausenden bekannt ist.

 

01.10.2021 von 18.30 -20.00 Uhr

 

Kosten: 40,- € incl. Handout

Dozentin: Helena Vogel

BECKENBODEN YOGA FÜR FRAUEN TEIL II

Nachdem wir im ersten Workshop ausführlich auf die Anatomie eingegangen sind, wird es in diesem Workshop mehr um die Praxis gehen. Neben einer kurzen theoretischen Einheit widmen wir uns ausführlich der Wahrnehmung unseres Beckenbodens, dem Kraftzentrum unserer Weiblichkeit.

Nach einer Meditation, in der wir uns mit unserem Becken und Beckenboden verbinden, begeben wir uns in die Yoga-Praxis, um unseren Beckenboden sowohl zu kräftigen als auch ihn zu dehnen und zu entspannen. Wir erleben den Beckenboden als wichtiges, stabilisierendes Element in den Asanas. Er ist der Schlüssel zu einer guten Körperhaltung, Stabilität und Kraft.

08.10.2021 von 17.30- 20.00 Uhr

 

Kosten:  40,- €, inklusive Handout

Dozentin: Sandra Helf

ZEIT FÜR DICH!

In unserem Workshop „Zeit für dich“ möchten wir dir einfache Entspannungsmethoden näherbringen, die du regelmäßig und ohne viel Zeitaufwand in deinen Alltag integrieren kannst. Nur eine viertel Stunde pro Tag Achtsamkeit auf dich gerichtet wird dir rasch und spürbar nachhaltig helfen, deinen Akku wieder aufzuladen.

Inhalte:

Theoretische Einführungen

  • Warum es so wichtig ist, sich Zeit für sich zu nehmen
  • Die Gebote des Genießens
  • Dem Stress auf der Spur – erkennen und Druck wegnehmen

Praktische Anwendungen:

  • Meditationsmethoden
    Elemente aus dem Yoga, kombiniert mit Qi Gong und Tai Chi
  • Progressive Muskelentspannung
  • Klangreise

05.11.2021 von 18.00-20.00 Uhr

 

Kosten: 40,-€, inkl. Handout

Dozent: Holger Borgstedt

SENSIBLE KÖRPERARBEIT FÜR FRAUEN

In diesem Workshop laden wir Dich in einem geschützten Rahmen ein, Zeit zu nehmen Dich selbst absichtslos zu entdecken, zu spüren und wahrzunehmen.
Auch, wenn es sich dabei um unangenehme Empfindungen handelt. Du darfst mit allem da sein, was ist.

Eingebettet in einem Kreis gleich gesinnter Frauen entsteht die Möglichkeit über körperorientierte Begegnung mit sich selbst und den anderen Frauen in eine Entspannung zu kommen und sich wieder verbunden zu fühlen.

Die Impulse, die wir geben, liegen schwerpunktmäßig um unsere weibliche Mitte, dem Schoßraum bzw. das Becken.

Dabei werden wir uns auf mehreren Ebenen begegnen:

* über das Gespräch traumasensibles Yoga, (Selbst) –         Berührung
* Tanz
* Schoßraum-Meditation
* Elemente der Schoßraum-Prozessbegleitung (nach           T.Bach)

Wir freuen uns auf Dich!

07.11.2021 von 15.00 – 18.00 Uhr

Kosten: 45,- € incl. Handout

Dozentinen: Sandra Helf und Tanja  Zidorn (Sozialpädagogin)

TAICHI- YIN UND YANG IN HARMONIE

Tai Chi Chuan (Taijiquan) ist eine umfassende und Jahrtausende alte chinesische Bewegungskunst in festgelegten Bewegungsabfolgen, die bei uns auch unter der Bezeichnung „Chinesisches Schattenboxen“ bekannt ist. Es vereint die drei „Hauptkünste“ der chinesischen Kultur Kampfkunst, Medizin und Philosophie.

Mit seinen weichen und fließenden Bewegungen verkörpert Tai Chi die für die daoistische Philosophie zentrale Vorstellung, dass alles im Fluss bleiben muss. Yin und Yang befinden sich hier in vollkommener Harmonie.

Die Tai Chi-Formen sind dabei so konzipiert, dass die Prinzipien des Yin und Yang und der fünf Elemente harmonisch als Bewegung umgesetzt werden und ein gesundheitsfördernder Qi-Fluss im Körper entstehen kann.

Der Gebrauch des Begriffes Chi ist in der chinesischen Medizin und Philosophie breit gefächert und dementsprechend vielfältig sind auch die Übersetzungen im westlichen Sprachraum. In der Regel wird dieser Begriff als „Vitalenergie“ übersetzt. Das alte chinesische Schriftzeichen für Chi gliedert sich in zwei Teile. Der obere Teil steht für Luft, Dampf oder Nebel und symbolisiert die Atmung.

Der untere Teil steht für einen im Wachsen begriffenen Reissetzling und symbolisiert die Nahrung. Die Atmung und Nahrungsaufnahme stellen in der Traditionellen Chinesischen Medizin die beiden wichtigsten Energiequellen des Menschen dar. So kann man sagen das Chi aus der Fusion von Luft und Nahrung entsteht.

Durch eine geschulte Körperhaltung wird die Blutzirkulation, die Atmung und das Chi (Lebensenergie) optimal gefördert und so die Vitalität gesteigert. Die dabei entstehenden körperlichen Strukturen wirken vorbeugend auf Bereiche wie Nacken oder Rücken und gegen Stress.

13.11.2021 von 10.00 – 12.30 Uhr

 

Kosten: 40,- € incl. Entspannungseinheit

Dozenten: Helena Vogel und Naoual Pfundtner

Jetzt zum Workshop anmelden